Lohnt sich eine Kfz-Rechtsschutzversicherung?

8. August 2018
rb_admin

Kfz-Ingenieurbüro Boskovski in Düsseldorf
Im Fal­le eines Ver­kehrs­un­falls genie­ßen Auto­fah­rer in Deutsch­land den Schutz durch die Kfz-Haft­pflicht­ver­si­che­run­gen. Zurecht stellt sich daher die Fra­ge ob eine zusätz­li­che Kfz-Rechts­schutz­ver­si­che­rung über­haupt not­wen­dig ist.

Die Kos­ten für die Repa­ra­tur des Fahr­zeugs Ihres Unfall­geg­ners, wer­den im Fal­le eines von Ihnen ver­schul­de­ten Ver­kehrs­un­falls von Ihrer Kfz-Haft­pflicht­ver­si­che­rung getra­gen. Liegt die Schuld jedoch beim geg­ne­ri­schen Ver­kehrs­teil­neh­mer, kann es schnell zu einer unvoll­stän­di­gen Regu­lie­rung des Scha­dens kom­men, wie wir dies bereits im Arti­kel „Streich­quar­tett der Kfz-Ver­si­che­run­gen“ umfang­reich doku­men­tiert haben. Um Kos­ten zu spa­ren wer­den von Ver­si­che­run­gen häu­fig will­kür­li­che Strei­chun­gen vor­ge­nom­men, die meh­re­re hun­dert Euro der Ihnen zuste­hen­den Scha­dens­sum­me aus­ma­chen kön­nen. Selbst fach­lich erstell­te Gut­ach­ten eines Sach­ver­stän­di­gen sowie Scha­dens­po­si­tio­nen, für die mehr­fach rich­ter­li­che Beschlüs­se vor­lie­gen, wer­den in der Hoff­nung ange­zwei­felt, dass der Geschä­dig­te von den mög­li­chen finan­zi­el­len Fol­gen einer Kla­ge abge­schreckt wird.

Mit einer Kfz-Rechts­schutz­ver­si­che­rung an Ihrer Sei­te, ste­hen Sie nicht in der Gefahr die teil­wei­se in die tau­sen­de Euro gehen­den Kos­ten für ein Gerichts­ver­fah­ren, für die betei­lig­ten Anwäl­te und für gela­de­ne Unfall­zeu­gen selbst zu tra­gen, sofern eine Ent­schei­dung zu Ihren Unguns­ten gefällt wird. Vor­aus­set­zung für die Kos­ten­über­nah­me durch den Ver­si­che­rer ist natür­lich das Aus­blei­ben von vor­sätz­li­chem Han­deln und Unfall­flucht Ihrer­seits.

Selbst wenn die geg­ne­ri­sche Kfz-Haft­pflicht­ver­si­che­rung von will­kür­li­chen Strei­chun­gen absieht, könn­te Ihnen bei unkla­ren Unfall­her­gang, feh­len­den neu­tra­len Unfall­zeu­gen und unter­schied­li­chen Aus­sa­gen der Unfall­be­tei­lig­ten sowie bei Unfäl­len auf Pri­vat­ge­län­de, eine Teil­schuld zuge­wie­sen wer­den. Eine Kfz-Recht­schutz­ver­si­che­rung trägt alle anfal­len­den Kos­ten für das Gerichts­ver­fah­ren, den Scha­den­gut­ach­ter und Rekon­struk­ti­ons­gut­ach­ter, wenn Sie für einen Ein­spruch den Rechts­weg beschrei­ten möch­ten.

Gele­gent­lich kommt es sogar vor, dass die Poli­zei den Sach­ver­halt anders bewer­tet und ein Buß­geld gegen Sie ver­hängt. Ein erfolg­rei­cher Ein­spruch dage­gen, ist nur durch die poli­zei­li­che Akten­ein­sicht mög­lich, die aus­schließ­lich durch einen Rechts­an­walt erfol­gen kann und selbst bei der nach­träg­lich bewie­se­nen Unschuld nicht von der geg­ne­ri­schen Ver­si­che­rung getra­gen wird.

Wei­te­re Grün­de, die für den Abschluss einer Kfz-Rechts­schutz­po­li­ce spre­chen, sind die Kos­ten­über­nah­me im Fal­le einer Ankla­ge wegen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung bei unacht­sa­men Füh­ren des Fahr­zeugs sowie bei Strei­tig­kei­ten im Fal­le von nach­träg­lich auf­fal­len­den Män­geln beim Kauf eines Fahr­zeugs. Die Ver­si­che­rung schützt Sie dar­über hin­aus auch in ihrer Eigen­schaft als Fahr­rad­fah­rer und Fuß­gän­ger.

Aus die­sen Grün­den raten wir als unab­hän­gi­ge Scha­den­gut­ach­ter drin­gend zum Abschluss einer Kfz-Rechts­schutz­po­li­ce, ins­be­son­de­re weil die­se nur ver­hält­nis­mä­ßig gerin­ge Kos­ten nach sich zieht. Das B&B Inge­nieur­bü­ro berät Sie ger­ne umfas­send und kom­pe­tent. Spre­chen Sie uns direkt an!

–> Unver­bind­lich Kon­takt auf­neh­men

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.