Vorteile eines unabhängigen Gutachters

21. Juli 2016
rb_admin

expert-ing | Kfz-Ingenieurbüro Boskovski in DüsseldorfDas Recht auf einen unab­hän­gi­gen Gut­ach­ter nach einem unver­schul­de­ten Ver­kehrs­un­fall, ist vie­len Ver­kehrs­teil­neh­mern völ­lig unbe­kannt. Mit die­sem Arti­kel wol­len wir die umfang­rei­chen Vor­tei­le erläu­tern, die ein unab­hän­gi­ger Sach­ver­stän­di­ger für Sie als Geschä­dig­ten hat.

Nach einem unver­schul­de­ten Ver­kehrs­un­fall sitzt der Schock erst ein­mal tief und die Fra­ge nach der Höhe des zuste­hen­den Scha­dens­er­satz­an­spruchs steht zunächst unbe­ant­wor­tet im Raum. Die gän­gi­ge Pra­xis der Scha­dens­ab­wick­lung über die geg­ne­ri­sche Kfz-Ver­si­che­rung und deren abhän­gi­gen Gut­ach­tern, zieht in der Regel finan­zi­el­le Ein­bu­ßen für den Geschä­dig­ten nach sich. Die ver­mit­tel­ten Sach­ver­stän­di­gen wer­den nicht sel­ten von den Ver­si­che­run­gen teil­fi­nan­ziert oder sind Mit­ar­bei­ter von gro­ßen Prüf­ge­sell­schaf­ten, die auf Pro­vi­si­on will­kür­lich Posi­tio­nen her­aus­rech­nen. Um den Scha­dens­be­trag so gering wie mög­lich zu hal­ten bezie­hungs­wei­se die Scha­dens­hö­he zu redu­zie­ren, wer­den außer­dem häu­fig gewis­se Son­der­po­si­tio­nen nicht in die Kal­ku­la­ti­on mit­ein­be­zo­gen oder Stun­den­ver­rech­nungs­sät­ze von güns­ti­gen Part­ner­be­trie­ben her­an­ge­zo­gen.

Als unab­hän­gig agie­ren­de Kfz-Sach­ver­stän­di­ge, ver­tre­ten wir statt­des­sen Ihre Inter­es­sen und ver­hel­fen Ihnen zur Ein­for­de­rung des maxi­mal zuste­hen­den Scha­dens­er­satz­an­spruchs. Nach der Beauf­tra­gung über­neh­men wir die gesam­te Scha­dens­ab­wick­lung, in Zusam­men­ar­beit mit erfah­re­nen Rechts­an­wäl­ten für Ver­kehrs­recht. Kfz-Ver­si­che­run­gen sind eher geneigt alle Posi­tio­nen eines Gut­ach­tens zu beglei­chen, wenn die Abwick­lung über das Büro eines Rechts­an­walts geschieht. Außer­dem kann die­ser im Streit­fall unver­züg­lich den nöti­gen Rechts­bei­stand leis­ten und die Regu­lie­rungs­dau­er erheb­lich ver­kür­zen.

Geschä­dig­te Ver­kehrs­teil­neh­mer zah­len nichts

Die Erstel­lung unse­res rechts­si­che­ren Scha­den-Gut­ach­tens, beinhal­tet neben allen rele­van­ten Fahr­zeug­da­ten, die Schil­de­rung des Unfall­her­gangs, eine umfang­rei­che Foto­do­ku­men­ta­ti­on und die detail­lier­te Scha­den­kal­ku­la­ti­on. Durch eine exak­te Kos­ten­auf­stel­lung des Scha­dens in unse­rem Gut­ach­ten, kön­nen Sie anschlie­ßend selbst bestim­men, ob Sie sich den Scha­dens­be­trag fik­tiv aus­zah­len oder Ihr Fahr­zeug repa­rie­ren las­sen möch­ten. Für bereits gestri­che­ne Posi­tio­nen in Ihrem Gut­ach­ten, schrei­ben wir umfang­rei­che Stel­lung­nah­men für Ihre Kfz-Ver­si­che­rung. Sämt­li­che Kos­ten, die mit der gesam­ten Abwick­lung anfal­len, müs­sen nach deut­schem Recht voll­stän­dig von der geg­ne­ri­schen Kfz-Ver­si­che­rung über­nom­men wer­den – sowohl die Kos­ten für das Gut­ach­ten, als auch für den Rechts­an­walt.

Die Höhe des Scha­dens­er­satz­an­spruchs hängt von einer Rei­he von beein­fluss­ba­ren Fak­to­ren ab, die wir als unab­hän­gi­ge Sach­ver­stän­di­ge stets zu Ihren Guns­ten defi­nie­ren. So erfolgt unse­re Repa­ra­tur­kal­ku­la­ti­on nach den Vor­ga­ben des Her­stel­lers und der Fahr­zeug-Rest­wert wird anhand unab­hän­gi­ger Rest­wert­bör­sen ermit­telt. Sogar wert­er­hö­hen­de Ersatz­tei­le am Fahr­zeug und deren Repa­ra­tur­kos­ten wer­den gezielt mit ein­be­zo­gen. Die Ermitt­lung des Wie­der­be­schaf­fungs­wer­tes Ihres Fahr­zeugs erfolgt bei uns nicht auf Basis von sta­ti­schen Fahr­zeug­da­ten­ban­ken, son­dern durch neu­tra­le und regio­nal­spe­zi­fi­sche Recher­chen, die einen deut­lich rea­lis­ti­sche­ren Wert erge­ben. Statt sich an den Stun­den­sät­zen von Part­ner­be­trie­ben zu ori­en­tie­ren, neh­men wir bei jün­ge­ren oder lücken­los gewar­te­ten Fahr­zeu­gen die Stun­den­ver­rech­nungs­sät­ze von Mar­ken­werk­stät­ten. Für die Berech­nung von Karos­se­rie- und Lackier­ar­bei­ten, die­nen uns aus­schließ­lich Fach­werk­stät­ten mit der Aus­zeich­nung „Euro­ga­rant“ als Kal­ku­la­ti­ons­grund­la­ge.

Wei­te­re kos­ten­in­ten­si­ve Fak­to­ren

Ein Ver­kehrs­un­fall führt nicht nur zu Kos­ten für die Repa­ra­tur und Instand­set­zung Ihres Fahr­zeugs, son­dern geht auch stets mit einer mer­kan­ti­len Wert­min­de­rung ein­her. Die­se Wert­min­de­rung ver­rin­gert den Wie­der­ver­kaufs­wert, um einen Ver­mö­gens­aus­gleich für das Risi­ko von ver­bor­ge­nen Män­gel am Fahr­zeug zu schaf­fen. Die­se nicht unwe­sent­li­chen Kos­ten, zusam­men mit einer zuste­hen­den Ent­schä­di­gung für den Nut­zungs­aus­fall oder dem Recht auf Aus­hän­di­gung eines Leih­wa­gens, las­sen sich aus­schließ­lich durch einen unab­hän­gi­gen Kfz-Sach­ver­stän­di­gen voll­stän­dig bei der zustän­di­gen Ver­si­che­rung ein­for­dern.

Sofern Sie bereits der Begut­ach­tung eines abhän­gi­gen Kfz-Sach­ver­stän­di­gen zuge­stimmt haben, ver­bleibt Ihnen den­noch das Recht auf ein zwei­tes, neu­tra­les Gut­ach­ten. Ger­ne erstel­len wir Ihnen auch einen gefor­der­ten Kos­ten­vor­anschlag für Ihre Ver­si­che­rung, ohne eine finan­zi­el­le Vor­leis­tung zu erwar­ten. Wir ver­hel­fen Ihnen zur Ein­for­de­rung des maxi­mal zuste­hen­den Scha­dens­er­satz­an­spruchs und unter­stüt­zen Sie in der gesam­ten Scha­dens­ab­wick­lung. Nut­zen Sie daher die jah­re­lan­ge Exper­ti­se der geprüf­ten Kfz-Sach­ver­stän­di­gen des B&B Inge­nieur­bü­ros in Düs­sel­dorf.

–> Unver­bind­lich Kon­takt auf­neh­men

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.